„Herzogterrassen“ für UIZ? Oder „Tonhof“?

Wie berichtet waren einige der vorgeschlagenen Standorte durchaus attraktiv für UIZ, jedoch war allen gemein, dass sie erst in 8-10 Jahren realisierbar gewesen wären. Daher wurde seitens der Stadt die Anmietung von Teilflächen in den heute sogenannten Herzogterrassen (ehemals WestLB an der Herzogstraße) vorgeschlagen. Ob dies als Dauerlösung sein sollte oder nur bis ein Neubau möglich wäre, wurde ausgiebig diskutiert.

Eingang UIZ in den Herzogterrassen
Eingang UIZ in den Herzogterrassen Bild: Covivio Office AG

Das Gebäude wird wegen seiner Größe und seiner Architektur vielfach kritisch gesehen. Bei genauerer Betrachtung bietet es allerdings viele Optionen, die auch für UIZ attraktiv sein könnten (separater Eingang von der Friedrichstraße, große Urban-Gardening-Flächen in den Innenhöfen, flexible Büro- und Veranstaltungsflächen sowie attraktive Werkstattflächen).

Urban Gardening Bild: Covivio Office AG
Urban Gardening Bild: Covivio Office AG

So ergab eine intensive Überprüfung des Projektteams, die grundsätzliche Eignung der Flächen. Intensive Gespräche über die möglichen Mietkonditionen folgten.

Etwas später wurde dann noch von einem Maklerbüro der sogenannt „Tonhof“ (ehemals Karstadt-Sport) ins Spiel gebracht. Auch dieser wurde geprüft und als sehr gut geeignet angesehen.

Menü