Pressekonferenz in St. Peter

Kurz vor der Kommunalwahl am 13. September wurde das Projekt „Umwelt ins Zentrum“ der Düsseldorfer Presse vorgestellt.

In Corona-Zeiten brauchen Veranstaltungen mehr Platz als sonst. Die Räume im Umwelt-Zentrum Düsseldorf haben aktuell eine maximale Kapazität für Veranstaltungen mit 7 Personen. Wir durften daher in die Kirche St. Peter in Unterbilk ausweichen – herzlichen Dank an Pfarrer Pörtner und die Kirchengemeinde!

Gina Böhmer, Jusra Tallal, marmelwerkstatt Architekten; Katja Hummert, wertsicht GmbH; Thies Kreitz, KreitzArchitekten; Heribert Rubarth, Umwelt-Zentrum Düsseldorf e.v.

So betonte denn auch Heribert Rubarth vom UZD gleich zu Beginn der Pressekonferenz, dass dies ein weiteres, deutliches Indiz dafür sei, dass die aktuelle Situation in dem kleinen Umwelt-Zentrum auf der Merowingerstraße längst nicht mehr zeitgemäß ist. Auch Dirk Jansen vom BUND machte deutlich, dass die Zeiten, in denen Umwelt- und Klimaschutz ein Dasein in den „Hinterhöfen“ fristet umgehend ein Ende finden müssen. Dass diese Auffassung auch von der OB-Kandidatin und den OB-Kandidaten geteilt wird, sei nicht anders zu erwarten in Wahlkampfzeiten meinte Jansen. Es werde jedoch darauf ankommen, dass dieser Prozess auch nach der Wahl vom neuen Stadtrat unterstützt werde.

Katja Hummert, wertsicht GmbH, erläuterte im Anschluss den aktuellen Stand des Projekts sowie die nächsten geplanten Schritte.

Entwurf marmelwerkstatt, Visualisierung Alexander Schmitz

Höhepunkt der Pressekonferenz war dann die Vorstellung der beiden Architektenentwürfe durch Gina Böhmer, marmelwerkstatt Architekten und Thies Kreitz, kreitzarchitekten.


Entwurf kreitzarchitekten, Visualisierung Kai Jan Kowalski

 

Hier die kompletten Presseunterlagen zum Download:

 

 

 

 

 

Menü